Formationen

Jodlerchörli Geuensee


Das Jodlerchörli Geuensee anlässlich der Fernsehsendung "Potzmusig",
(über M.-Th. von Gunten) vom 18. Mai 2013

Mitglied des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes: Der damalige Dorfpfarrer Eduard Zemp gründete das Chörli 1952 und war bis zu seinem Tode 1977 der musikalische Leiter. Im Januar 1978 übernahm die junge Jodlerin Marie-Theres die musikalische Leitung des Jodlerchörlis. Seit Bestehen gibt es erst die 2. Direktion und den 4. Präsidenten. Das Jodlerchörli Geuensee kann auf viele eindrückliche Konzerte und grosse Erfolge an Jodlerfesten zurückschauen. Auch verschiedene Tonträger wurden produziert. Das Jodlerchörli singt regelmässig die Uraufführungen der neuen Kompositionen von Marie-Theres von Gunten. Eine besondere Produktion ist die CD "Bhüet euch!", auf welcher die neue Jodlermesse (Musik M.-Th. von Gunten, Text Jules Walthert) zusammen mit dem Wäberchörli Bärn gesungen wird, ausgeschmückt mit den wunderbaren Orgelwerken von Wolfgang Sieber.

Präsident: Thomas Frank

041 921 92 19 (P), 041 921 21 05 (G)
e-Mail: sag.schluessel@bluewin.ch
www.jodlerchoerli-geuensee.ch


Oberländerchörli Interlaken


Das Oberländerchörli Interlaken wurde 1952 gegründet und pflegte von Anfang an den Jodelgesang als gemischte Gruppe. Bis vor einigen Jahren wurden von jeweils 5 – 6 Tanzpaaren auch Volkstänze aufgeführt Auf vielen Reisen in verschiedene europäische Länder und 1999 nach Amerika war das Oberländerchörli immer ein gern gesehener Botschafter für unsere Tourismusregion. Während 32 Jahren leitete Walter Lüthi das Chörli als Dirigent. Im Februar 2011 übernahm Marie-Theres von Gunten die musikalische Leitung.


Das Chörli besuchte erfolgreich viele eidgenössische und kantonale Jodlerfeste. Bei der Organisation des Eidgenössischen Jodlerfestes 2011 in Interlaken war das Chörli einer der Trägervereine. Die 19 Frauen und 8 Männer engagierten sich freudig und halfen mit zum grossartigen Erfolg eines unvergesslichen Jodlerfestes. Das Chörli freut sich immer wieder über Engagements, bei welchen es mit seinem Gesang Konzerte, Geburtstage, Tourismusabende o. A. verschönern darf. (Alb. Lüthi)


Präsident: Jürg Häsler
Tel. 033 822 85 46
E-Mail j.m.haesler@quicknet.ch



Wäber-Chörli Bärn (Dirigentin von Jan. 2006 bis Jan. 2015)


Mein letzter Auftritt mit diesem Chor im Hotel Stella, Interlaken  (Foto Bodo Hassenpflug)


Mein letzter Auftritt mit diesem Chor im Hotel Stella, Interlaken (Foto Bodo Hassenpflug)

Gegründet wurde die Gruppe 1993 (damals nur 6 Personen) mit dem Ziel, mit gutem Gesang den Zuhörern Freude zu bereiten. Seit 1994 ist das Chörli Mitglied des Bernisch-Kantonalen Jodlerverbandes und stand seit der Gründung zwölf Jahre unter der musikalischen Leitung von Matthias Wüthrich.

Ab Januar 2006 bis Januar 20015 hieß die musikalische Leiterin des Wäber-Chörli Bärn Marie-Theres von Gunten. In dieser Zeit wuchs die Gruppe allmählich auf 9 Personen an. Die Reise nach Japan mit verschiedenen Auftritten war ein besonderer Höhepunkt. Im Jahr 2011 war auch das Wäberchörli dabei, als die Jodlermesse "Bhüet euch!" uraufgeführt wurde. 2013 erschien die erste eigene CD!


Präsident: Ernst Krebs, Telefon 031 747 79 80, e-Mail: ernst.krebs@sui.ch

Die Zusammensetzung des Chörlis im Frühsommer 2012

Hintere Reihe v.l.n.r.: Peter Künzi, 2. Bass; Martin Thurnherr, 2./1. Ten.;
Bruno Weingart, 1. Ten./ Jodler; Ruedi Lempen, 1. Bass

Vordere Reihe v.l.n.r.: Res Wirth, 2. Ten.; Ernst Moor, 2.Bass;

Maja Weber, Jodlerin; Marie-Th. von Gunten, Jodlerin; Ernst Krebs, 1.Bass

v.l.n.r.: Martin Thurnherr, Käthi Kunz, Res Wirth, Marie-Theres von Gunten,
Ernst Krebs, Maja Weber, René von Gunten, Ruedi Lempen

In obiger Besetzung war das Chörli Ende September 2009 auf Japan-Tournee


Das Jodlerterzett vom Jodlerchörli Geuensee
mit Akkordeon-Begleiter Georges (bis 2014)

(sang auch in versch. Duettformationen zusammen)

Marie-Theres, Priska, Franziska, Georges



Franziska Meyer-Albisser

geb. 05.06.1962, bewirtschaftet mit Ehemann Urs einen Landwirtschaftsbetrieb in Grosswangen und ist Mutter von drei Kindern. Sie jodelt seit ihrer Kindheit, singt seit 1981 beim Jodlerchörli Geuensee, seit 1983 im Duett mit MarieTheres, seit ein paar Jahren auch mit Priska Wismer oder andern Kleinformationen des Jodlerchörlis. Sie hat zusammen mit Georges Stäuble eine eigene CD «Der Läbessinn» aufgenommen. Ihre Hobbys sind Ski- und Velofahren sowie Jassen.



Priska Wismer-Felder

geb. 02.10.1970, lebt und wirkt mit Ehemann Roland und ihren fünf Töchtern auf dem schönen Bauernhof in Rickenbach LU. Sie singt seit dem sechsten Lebensjahr in Gesangsvereinen und seit 1992 im Jodlerchörli Geuensee sowie in Duetten mit Franziska Meyer und ihrem „Gotti“ Marie-Theres von Gunten. Als ausgebildete Lehrerin hat sie als musikalische Leiterin des im Jahr 2000 gegründeten Chinder-Jodlerchörli von Geuensee ein passendes Betätigungsfeld. Ihre Hobbys sind Jassen, Lesen und Velofahren.



Kontakt: Priska Wismer-Felder, Telefon 041 930 37 78, e-Mail: wismer@sunrise.ch




Georg Stäuble

geb. 27.06.1953, wohnt in Geuensee, ist Klavierbauer und -stimmer und hat zwei erwachsene Kinder. Er ist seit 1982 Mitglied im Jodlerchörli Geuensee, hat einige Jodellieder komponiert und ist seit dem Jodlerfest Einsiedeln 1983 der Akkordeonbegleiter der Duette und Terzette vom Jodlerchörli Geuensee. Seine Hobbys sind Töfffahren und Grillieren.




Duett-Partnerinnen (bis 2008, zur Zeit der Tätigkeit im Jodlerklub Aefligen)

und Akkordeon-Begleiterin


Monika Hess, Margrit Bachmann; Marlis Arn am Akkordeon



Margrit Bachmann-Näf

geb. 21.08.1951, ist in der schwyzerischen March aufgewachsen und hat zwei erwachsene Töchter. Sie sang 26 Jahre im Jodlerklub Aefligen und sang lange im Terzett mit Marianne und Hanspeter Aeberhardt. Margrit Bachmann singt heute noch im Duett und Terzett mit Monika Hess und Marie-Theres von Gunten. Sie leitete viele Jahre die Jung-Jutzerli (Kindergruppe) Untere Emme. Ihr Hobby und das ihres Ehemannes Hans sind Haus, Stall und Garten auf dem schönen Gitziboden in Krauchthal.



Monika Hess

geb. 19.07.1964, ist mit zwei Geschwistern in Koppigen aufgewachsen, bildete sich als Floristin aus und lebt heute in Fraubrunnen. Sie ist glückliche Mutter einer Tochter namens Lea. Sie singt seit 1981 im Jodlerklub Aefligen sowie in Duett- und Terzettformationen mit Margrit Bachmann, Marie-Theres von Gunten oder weitern Mitgliedern des Jodlerklubs. Ihre Hobbys sind Floristik, Singen, Schwimmen und Nähen.



Marlis Arn-Imboden

geb. 04.09.1965, kommt aus Burgdorf, wohnt in Meinisberg und ist Mutter von zwei Söhnen. Zur Zeit Familienfrau, arbeitete sie vorher als kaufmännische Angestellte. Sie war Akkordeon-, Schwyzerörgeli- und Keyboard-Lehrerin und ist eine begehrte Jodelliedbegleiterin. Die Kleinformationen vom Jodlerklub Aefligen werden von ihr seit 1999 musikalisch begleitet. Ihre Hobbys sind Waldhornspielen, Alphornblasen, Wandern, die Natur und Reisen.



Auch mit den folgenden zwei wurde hie und da
im Terzett musiziert



Marie-Theres v. G., Maja Weber, Ernst Krebs




Maja Weber

geb. 11.05.1949, ist im schönen Schwarzenburgerland aufgewachsen, wohnt mit ihrem Lebenspartner Ernst Krebs in der Süri (Gemeinde Neuenegg) und arbeitet als kaufmännische Angestellte in einer Bauunternehmung. Sie ist punkto Jodeln eine Spätzünderin, denn sie begann erst mit 35 Jahren zu jodeln. Sie singt im Wäber-Chörli Bern und war Gründerin dieses Chors. Sie sang auch in Duett- und Terzettformationen mit Chörli-Mitgliedern. Ihre Hobbys sind Gärtnern, Arbeiten im und ums Haus, Velofahren, Schnitzen mit der Motorsäge und Lesen.



Ernst Krebs

geb. 02.03.1953, kommt aus Gerzensee, lernte Forstwart und ist dies aus tiefer Überzeugung bis heute geblieben. Er ist Vater von drei Söhnen, lebt mit seinem Meieli (Maja Weber) in der Süri (Gemeinde Neuenegg) und wurde nach der Schwingerkarriere Jodler. Er ist seit der Gründung Präsident des Wäber-Chörlis Bern und sang auch im Duett und Terzett. Seine Hobbys sind die Jagd und der Kanadische Blockbau.



Als „Chumm-mer z’Hilf“ wird Claudia Muff
von uns sehr geschätzt!



Marie-Theres von Gunten, Priska Wismer und Claudia Muff




Claudia Muff

geb. 06.07.1971, kommt aus Menznau, ist Musikerin, Komponistin und Musiklehrerin. Sie spielt mit ihrem Trio Claudia Muff, mit der Kapelle Hans & Claudia Muff u. A.. Sie ist auch als Akkordeonistin oder Kontrabassistin bei verschiedenen Formationen oder Projekten anzutreffen. Sie hat unzählige Tonträger eingespielt. Ihre Hobbys sind Musik, Wandern und Gut-Essen.



Kontakt: Claudia Muff, Telefon 041 495 08 40, e-Mail: claudia.muff@bluemail.ch
www.kapelle-muff.ch



Das Jodlerduett Marie-Theres von Gunten – Ruedi Renggli,
begleitet am Akkordeon von Willi Valotti

(einer der letzten Auftritte 2006, Violinschlüsselverleihung)



Ruedi Renggli

geb. 18.10.1952, lebt und arbeitet auf seinem Bauernhof in Finsterwald LU, ist verheiratet mit Rita und hat vier Kinder. Im Nebenerwerb ist er Chauffeur. Er jodelt seit 30 Jahren in mehreren Formationen, war 17 Jahre Dirigent der Musikgesellschaft Finsterwald, spielt Akkordeon als Musikant, ist Jodelliedbegleiter und leitet heute das Schibichörli Entlebuch. Ruedi Renggli komponiert Jodellieder und Ländlermusik und hat schon mehrere Tonträger herausgebracht. Seine Hobbys sind Musik, Jassen und «es guets Kaffe Träsch»

Kontakt: Ruedi Renggli, Telefon 041 480 20 35




Willi Valotti

geb. 07.07.1949, ist Musiker und Musiklehrer, wohnt in Nesslau SG und gehört zu den bekanntesten Volksmusikern der Schweiz. Er wirkt in verschiedenen Formationen mit, u. a. in der Kapelle Alderbuebe und Willi's Wyberkapelle. Er dirigiert seit über 30 Jahren den Jodlerklub Männertreu aus Nesslau, hat auch viele schöne, anspruchsvolle Jodellieder komponiert – die ersten für das Duett Marie-Theres von Gunten/ Ruedi Renggli - und ist seit langer Zeit schon auf unzähligen Tonträgern zu hören. Willi Valotti erhielt für sein musikalisches Lebenswerk die höchsten Auszeichnungen: 1999 den Prix Walo und 2003 den Goldenen Violinschlüssel.


Kontakt: Willi Valotti, Telefon 071 994 21 66, e-Mail: helmi.tschulibeng@bluewin.ch